ThOP-Jubiläum 2014
aktuell | spielplan ¦ karten | mitmachen | kontakt | fundus | gästebuch | fördern | studieren | über uns
Slams | Partner/Förderer | newsletter-abo | dramatikerwettbewerb |
 
: : Dienstag, 26. September 2017 : :
09 | juni/juli
 

Wollen Sie das wirklich verpassen?
Theater zum Fürchten und Lieben - Kritik

Stiche
von Anthony Neilson


Stiche

Stiche

Stiche

Nach „Frohes Fest“ und „Dissozia“ erleben Sie auch 2009 ein Stück des schottischen Erfolgsautors im Theater im OP.

Abby und Stuart haben ein Problem.

OK, nicht nur eines.

Bedeutet diese Schwangerschaft das Ende oder den Neuanfang der Beziehung, einer Beziehung geprägt durch Vertrauensbruch, Verletzungen, Erniedrigungen und wahre Liebe?

Die Grenzen zwischen Kontrollverlust, sexueller Phantasie, zwischen Selbstbehauptung und Aufgabe werden mit Gewalt und Zärtlichkeit verschoben.

Und, typisch für Neilson, kommt auch der schwarze Humor hier nicht zu kurz.

....wir werden das schaffen, wir müssen das schaffen.

Und wir bringen das hier zu einem Happy End, notfalls mit Gewalt. Punkt.

Dieses Stück ist für Zuschauer unter 16 Jahren und Zartbesaitete nicht geeignet.

Regie: Peter Schubert


Bent
Bent


Komödie
Killer Joe
Komödie
Beziehungskomödie
Blick zurück
Mehr in unserem Fundus



Beginn 20:15 Uhr
10
Juli
FR 20.15 Stiche Karten
11
Juli
SA 20.15
Stiche Karten
Bitte beachten : Wir können elektronische Vorbestellungen nur bis einen Tag VOR dem jeweiligen Aufführungstermin entgegennehmen. Wir bitten um Verständnis.


Die letzte Änderung war am: 08.07.2009