ThOP-Jubiläum 2014
aktuell | spielplan ¦ karten | mitmachen | kontakt | fundus | gästebuch | fördern | studieren | über uns
Partner/Förderer | newsletter-abo | dramatikerwettbewerb |
Unser Studienangebot im WiSe 2017: Übersicht (PDF) | Modulkatalog (PDF)

Unser Dramatikerwettbewerb 2017/18 ist entschieden: Gelbe Wüste/Rosa Raum
: : Mittwoch, 22. November 2017 : :

2012 | mai


»Viel Drama, Trash und wilde Träume«, GT zur Premiere DramatikerInnenwettbewerb 2011/12 Tickets

»Und wovon träumst du nachts?«


Tina Fibiger vom Stadtradio Göttingen berichtet von der Premiere:

Alternative content

Mit einer feierlichen Ehrung begeht das Theater im OP am 12. Mai 2012 ab 19:30 Uhr die Uraufführung der drei Gewinnerstücke aus seinem Dramatikerwettbewerb 2011/12 mit dem Thema „Und wovon träumst du nachts?“. Weitere Aufführungstermine liegen ebenfalls im Mai 2012.
Der Abend setzt sich aus drei kurzen Stücken zusammen, so dass der/die ZuschauerIn einen Einblick in die vielfältigen Schreibweisen der NachwuchsdramatikerInnen erhält. Jedes dieser drei Stücke zeichnet sich durch einen besonderen Zugang zur zeitgenössischen Theaterpraxis aus und beleuchtet das Thema aus einer eigenwilligen Perspektive.

Die Gewinnerstücke sind:

von dir über dich neben mir

Szenenbilder von Dirk Opitz (klick ...)
Szenenbild Szenenbild Szenenbild Szenenbild Szenenbild Szenenbild Szenenbild Szenenbild Szenenbild Szenenbild


Liebe in verschiedenen Formen, Beziehungen in unterschiedlichen Stadien und die darin entstehenden Macht- und Ohnmachtverhältnisse, Ängste und Wut stehen im Mittelpunkt dieses Stücks. Mit vielen Stimmen und einer sehr authentischen Sprache werden die mannigfaltigen Facetten von Sehnsucht beschrieben.

Autorin: Mia Frimmer

Regie: Christian Feuerhake

my life between the two fucking hemispheres of the brain

Szenenbilder von Dirk Opitz (klick ...)
Szenenbild Szenenbild Szenenbild Szenenbild Szenenbild Szenenbild Szenenbild Szenenbild Szenenbild Szenenbild


Ein Vater sucht Hilfe für seinen verunglückten Jungen. Dieser befindet sich nach einem Autounfall im Koma und nur eine riskante Therapie könnte ihm helfen. Auf dem Weg in die Gehirnhälften begegnen sich Vergangenheit und Gegenwart, Realität und Fiktion und nicht zuletzt auch die Fragen nach Sinn und Unsinn von Liebe und Leben.

Autor: Daniel Ratthei

Regie: Serdar Szezenoglu

 

Sand

Szenenbilder von Dirk Opitz (klick ...)
Szenenbild Szenenbild Szenenbild Szenenbild Szenenbild Szenenbild Szenenbild Szenenbild Szenenbild Szenenbild


Nemmerjahn träumt eine Welt aus Sand. Die Menschen darin schaufeln ihn zu Haufen, räumen ihn aus dem Weg, den sie vor lauter Sand aber eh nicht finden können. Der Träumer guckt sich um in der Welt, deren Schöpfer er eigentlich selbst sein müsste. Zudem gerät etwas aus den Fugen. Ein absurdes Stück über eine und in einer Parallelwelt.

Autor: Amit Esau

Regie: Annika Brandt

Das Theater im OP schrieb 2011 zum fünften Mal einen Wettbewerb für NachwuchsdramatikerInnen aus. Im vergangenen Jahr stand er unter dem Titel „Und wovon träumst du nachts“ und fragte nach Utopien und Träumen, Wünschen und der großen Herausforderung ihrer Erfüllung.



Frau Mueller
ab 28.10.
Hexenschuss
Komödie
Hexenschuss
Silvesterspecial


Bent
Bent
Blick zurück
Mehr in unserem Fundus



Beginn: 20:15 Uhr


Die letzte Änderung war am: 28.08.2013