ThOP-Jubiläum 2014
aktuell | spielplan ¦ karten | mitmachen | kontakt | fundus | gästebuch | fördern | studieren | über uns
Partner/Förderer | newsletter-abo | dramatikerwettbewerb |
Unser Studienangebot im WiSe 2017: Übersicht (PDF) | Modulkatalog (PDF)

Unser Dramatikerwettbewerb 2017/18 ist entschieden: Gelbe Wüste/Rosa Raum
: : Mittwoch, 22. November 2017 : :

2014 | Juni


Totenkopfschwärmer

Tickets

von Esther Rölz

Was ist der Sinn des Lebens?


Diese Frage hat sich vermutlich schon jeder gestellt und eine wirkliche Antwort gibt es nicht. Auch die vier Freunde Micha, seine ältere Schwester Julika, deren Freund Gabriel und dessen Bruder Eric stellen sich diese Frage dringlichst, als sie in Michas Geburtstag reinfeiern wollen. Nicht gerade die beste Voraussetzung, um in Feierlaune zu kommen. Treffpunkt ist eine alte Eiche im Wald. In jenem Wald, in dem sich einige junge Menschen in ihrem Landkreis erhängten.

Die Selbstmorde sind immer wieder Anlass hitziger Diskussionen. Perspektivlosigkeit und ein geringes Selbstwertgefühl seien der Grund für den Freitod der Jugendlichen in dieser Gegend. Langeweile und Alkohol tun ihr übriges.

Szenenfotos Totenkopfschwärmer von Dirk Opitz (klick ...)
Szenenbild Szenenbild Szenenbild Szenenbild Szenenbild Szenenbild Szenenbild Szenenbild Szenenbild


Und so rauchen, trinken und tanzen auch Julika, Micha, Gabriel und Eric unter dieser alten Eiche im Wald. Und es heißt, dass nachts dort die Seelen der Selbstmörder spuken. Jeder hat seinen eigenen Baum und an diesem hängt seine Seele.

Wer nachts allein durch den Wald geht, und einen dieser Bäume streift, dem raubt die verzweifelte Seele ein Stückchen Mut – seinen Lebensmut. Die Süße des Lebens wird ihm quasi ausgesaugt. Ähnlich, wie ein Totenkopfschwärmer es tut.

In der ersten Inszenierung der Studentin Bianca Oppermann ruft uns das Stück »Der Totenkopfschwärmer« die Frage nach dem Sinn des Lebens und die des Todes in unser Gedächtnis.

Das gleichzeitige Verlangen nach Tod, Leben und Liebe bleibt wohl der ewige Kampf in jedem von uns. Und vielleicht hat das Leben keinen Sinn. Aber dann hat das Sterben auch keinen.

Inszenierung: Bianca Oppermann

Premiere: 18.06.14 um 20:15

Beginn jeweils um 20:15, Einlass ab ca. 19:30 Uhr

Preise: EUR 9,00 (Ermäßigte Karten EUR 6,00)

Kulturticket gilt an allen Tagen (außer Premiere und Derniere)

Karten und Reservierung:
Telefonisch unter 0551 - 39 70 77
Mo. - Sa. 12:00 – 14:00 Uhr im ZHG der Universität
Mo. - Sa. 10:00 – 18:00 Uhr im Alten Rathaus


Frau Mueller
ab 28.10.
Hexenschuss
Komödie
Hexenschuss
Silvesterspecial


Bent
Bent
Blick zurück
Mehr in unserem Fundus



Beginn: 20:15 Uhr
20
Juni
FR 20.15
Totenkopfschwärmer Tickets vorbestellen
Kulturticket
24
Juni
DI 20.15 Totenkopfschwärmer

Tickets vorbestellen
Kulturticket

25
Juni
MI 20.15
Totenkopfschwärmer

Tickets vorbestellen
Kulturticket

27
Juni
FR 20.15 Totenkopfschwärmer Tickets vorbestellen
Kulturticket
28
Juni
SA 20.15
Totenkopfschwärmer

Tickets vorbestellen
Kulturticket

30
Juni
MO 20.15 Totenkopfschwärmer

Tickets vorbestellen
Kulturticket

02
JuLi
MI 20.15
Totenkopfschwärmer Tickets vorbestellen
Kulturticket
03
JuLi
DO 20.15 Totenkopfschwärmer

Tickets vorbestellen
Kulturticket

04
JuLi
FR 20.15
Totenkopfschwärmer Tickets vorbestellen
 


Die letzte Änderung war am: 19.06.2014